Sarwari Abmahnung

Haben Sie eine Filesharing Abmahnung der Kanzlei Sarwari erhalten? Wir vertreten Sie deutschlandweit zu einem faieren Pauschalpreis ab 190 EUR zzgl. 19 % Ust.

Unserer Kanzlei liegt derzeit eine Abmahnung des Rechtsanwalts Yussof Sarwari vor. Herr Rechtsanwalt Yussof Sarwari vertritt die Berlin Media Art (ehem. John Thompson) und wirft unserem Mandanten den Upload des Erotikfilms „GGG live No. 060“ auf der Filesharing Plattform KTorrent vor. Die Kanzlei Sarwari fordert in der Abmahnung zur Beilegung der Angelegenheit von unserem Mandanten die Zahlung eines „pauschalen Schadensersatzes“ in Höhe von 650,00 EUR.

 

Ermittlung der IP-Adresse durch die Firma CS Electronic-IT


Die meisten Kanzleien, die auf dem Gebiet der Abmahnungen tätig sind, gehen gleich vor, zunächst ermitteln sie die IP-Adresse mithilfe externer Firmen, um dann auf dieser Grundlage einen Gerichtsbeschluss zu erwirken.

Die IP-Adresse des Abgemahnten ermittelt die Kanzlei Yussof Sarwari mit Hilfe der Firma CS Electronic-IT und wendet sich anschließend an das zuständige Landgericht, damit dieses im Rahmen eines Gerichtsbeschlusses den jeweiligen Provider (Telekom, O2/Telefonica, Vodafone/Kabel Deutschland, Telecolumbus, Versatel, Unitymedia, 1&1 etc.) dazu auffordert, die zu der IP-Adresse gehörigen Nutzerdaten wie Name und Adresse freizugeben.

Haben Sie die Urheberrechtsverletzung nicht begangen?


Sind Sie von einer Abmahnung betroffen und sich sicher, dass Sie die Ihnen vorgeworfene Rechtsverletzung nicht selbst begangen zu haben und auch sonst niemand, der Zugriff auf Ihren Internetanschluss hat, so ist die Wahrscheinlichkeit relativ hoch, dass sich bei dem Prozess der IP Ermittlung ein Fehler eingeschlichen hat. Dies kommt leider relativ häufig vor. Wenn Sie nicht sicher sind, ob beispielsweise eines ihrer Kinder dafür verantwortlich ist, haften Sie als Anschlussinhaber zumindest dann nicht, wenn sie Ihre minderjährigen Kinder ausreichend belehrt haben und bei volljährigen Familienmitgliedern in der Regel gar nicht. Dennoch sollte der Sachverhalt welcher der Abmahnung zugrunde liegt geklärt werden.

Verhaltenstipp: Abmahnung Yussof Sarwari

Oftmals sind Betroffenen dazu geneigt, die der Abmahnung beiliegende Unterlassungserklärung oder den Vergleich voreilig zu unterschreiben, um weiteren Kosten aus dem Weg zu gehen, auch wenn nicht sicher ist, ob die Urheberrechtsverletzung wirklich auf sie bzw. ihren Internetanschluss zurückzuführen ist. Doch gerade durch die hohen Fehlerquoten bei der Ermittlung der IP-Adressen kommt es nicht selten vor, dass gar keine Urheberrechtsverletzung vorlag und somit auch nichts hätte gezahlt werden müssen. Auch wenn sie nicht sicher sind, ob die der Abmahnung zugrundeliegende Urheberrechtsverletzung von Ihrem Internetanschluss aus begangen wurde, so sollten Sie nicht voreilig reagieren, denn selbst dann lässt sich eine Zahlung unter Umständen noch abwenden. Nehmen Sie auch kein ausführlich als besonders günstig dargelegtes Vergleichsangebot an. Auch solche werden sehr selten Ihrer eigentlichen Schuld bzw. Unschuld gerecht.

Sie sollten NIE eigenmächtig auf eine Abmahnung reagieren und/oder ein beiliegendes Schreiben unterzeichnen oder etwas Eigenes schreiben. Es besteht die Gefahr, dass Sie dabei, ohne es zu merken, ein Schuldeingeständnis abgeben. Hierbei ist es völlig egal, ob Sie tatsächlich besagte Urheberrechtsverletzung begangen haben. Eine nicht speziell auf den Fall abgestimmte Abmahnerwiderung öffnet Schadensersatzforderungen Tür und Tor. Beachten Sie einfach drei grundlegende Schritte, um auf eine Abmahnung angemessen zu reagieren:

  • Ruhe bewahren: Angesichts der oft utopisch hohen Schadenersatzforderungen wird jeder verständlicher Weise nervös. Doch lassen Sie sich nicht aus der Ruhe bringen. In so gut wie jedem Fall sind diese Forderungen mit kompetenter Hilfe zu begrenzen oder sogar komplett abzuwehren.
  • Schnell handeln: Oft gibt Ihnen die im Abmahnschreiben benannte Frist nicht besonders viel Zeit. Dies ist jedoch kein Grund diese verstreichen zu lassen. Dies gilt auch, wenn Sie überzeugt sind, besagte Urheberrechtsverletzung nicht begangen zu haben! Eine Missachtung der Frist kann erhebliche Kosten für Sie nach sich ziehen, denen sie nur noch schwer aus dem Weg gehen können.
  • Kontaktieren Sie uns: Wir helfen Ihnen schnell und zuverlässig gegen die Abmahnung bzw. die benannte Schadenshöhe vorzugehen. Nehmen Sie dazu einfach unsere kostenlose und vertrauliche telefonische oder schriftliche Ersteinschätzung in Anspruch. Für die Abwehr urheberrechtlicher Abmahnungen bieten wir unseren Mandanten einen transparenten Pauschalpreis (abhängig von der Forderungshöhe) an.

Wenn Sie besagte Schritte befolgen, dann tun Sie etwas, womit Kanzleien, wie die von Yussof Sarwari am Wenigsten rechnen: Sich mit kompetenter juristischer Hilfe gegen die Abmahnung zu Wehr setzen.


Die Kanzlei Schlun & Elseven steht Ihnen bundesweit zur Verfügung und ist Ihr zuverlässiger und kompetenter Partner bei allen Fragen zum Urheberrecht und insbesondere im Bereich des Filesharings.

Haben Sie eine Abmahnung der Kanzlei Sarwari erhalten? Senden Sie uns Ihre Abmahnung einfach unter Verwendung unserer Online Anfrage zu. Wir prüfen Ihre Abmahnung und rufen Sie für eine kostenlose telefonische Erstberatung an. Gerne können Sie uns auch unter 0241 5100 8887 anrufen oder uns eine Nachricht per E-Mail an info@se-legal.de senden.

Wir beraten und vertreten Sie für den Fall, dass Sie eine Abmahnung wegen Filesharing erhalten haben, außergerichtlich zum Pauschalpreis ab 190,00 EUR zzgl. 19 % Ust. .