Rente in der Türkei durch Einmalzahlung

ONLINE-ANFRAGE

Nutzen Sie das nachstehende Formular, um uns Ihr Anliegen zu schildern. Nach Erhalt Ihrer Anfrage werden wir Ihnen anhand des geschilderten Sachverhaltes eine kurze Ersteinschätzung abgeben und ein Kostenangebot zukommen lassen. Anschließend können Sie entscheiden, ob Sie uns mit der Erlangung der türkischen Rente beauftragen möchten. Dieser Service ist für Sie garantiert unverbindlich und kostenlos.

*Pflichtfelder

Rente Einmalzahlung TürkeiDie Gesetzgebung bezüglich der Rente im Wege der „Einmalzahlung“, ist eine in das türkische Sozialversicherungssystem integrierte Regelung. Nach den Bestimmungen des Türkischen Gesetzes Nr. 3201, können sich die im Ausland lebenden türkischen Staatsbürger für die Dauer in der sie im Ausland leben und dies belegen können, durch eine Einmalzahlung rückwirkend für die fehlenden Tage in der türkischen Sozialversicherung verschulden.

Rentenanspruch für in Deutschland lebende türkische Staatsbürger durch Einmalzahlung

Somit ist es den in Deutschland lebenden türkischen Staatsbürgern möglich, soweit auch die Voraussetzungen für den Rentenanspruch bestehen, neben der deutschen Rente auch aus der Türkei eine Altersrente zu erhalten. Sie können die Einmalzahlung je nach Wunsch entweder für die ganze Dauer des Aufenthaltes im Ausland oder nur für eine von ihnen bestimmte Dauer vornehmen. Bei der Dauer handelt es sich um die sozialversicherte Zeit in Deutschland ab dem 18. Lebensjahr als türkischer Staatsbürger und für jeweils die Zeitdauer von bis zu einem Jahr Arbeitslosigkeit jeweils zwischen oder am Ende jedes sozialversicherten Zeitraumes. Den Rentenanspruch können aber auch ehemalige türkische Staatsbürger, die die türkische Staatsbürgerschaft mit Geburt erlangt haben, aber mit Genehmigung aus der Staatsbürgerschaft ausgetreten sind, (Inhaber der „Mavi Kart – Blaue Karte“) beantragen. Die Dauer der Sozialversicherung in Deutschland ist mit Belegen nachzuweisen.


Erforderliche Unterlagen für die Beantragung der Auslandsrente in der Türkei

Bei der Beantragung der Auslandsrente im Wege der Einmalzahlung, müssen die Zeiträume, die in Deutschland verbracht wurden durch die entsprechenden Dokumente nachgewiesen werden. Für die Antragstellung ist unter anderem von der deutschen Rentenversicherung der Versicherungsverlauf und bei dem türkischen Generalkonsulat der Auszug aus dem Personenstandregister einzuholen und somit der Antrag formgerecht mit der Angabe des Zeitraumes, für welche, die Verschuldung erfolgen soll, auszufüllen. Bei der Verschuldung für die Zeitdauer als Hausfrau, ist neben den oben genannten Dokumenten auch die Meldebescheinigung erforderlich, die von der jeweils zuständigen deutschen Behörde einzuholen ist.  


Wie ist der Ablauf des Verfahrens?

Nach der Antragstellung wird durch die Anstalt für soziale Sicherheit die Höhe der Einmalzahlung, welche für die beantragte Anzahl an Tagen zu leisten ist, berechnet und dem Antragsteller übersendet. Die von der Anstalt für soziale Sicherheit aufgestellte Einmalzahlung muss innerhalb von drei Monaten in türkischer Währung, d.h. Türkische Lira, vollständig an das angegebene staatliche Konto überwiesen werden.

Erfolgt keine Zahlung, so verfällt der Antrag und es muss ein neuer Antrag gestellt werden. Zahlt der Antragsteller nur ein Teil des Betrages, so wird die Anzahl der Tage an die Versicherungszeiten in der Türkei hinzugefügt. Entscheidet sich der Antragsteller nach Einreichung des Antrages und vor Zahlung des erforderlichen Betrages von der Einbeziehung der Auslandsrente abzusehen, so wird der Antrag nicht weiter bearbeitet. Sieht der Antragsteller nach der Bezahlung der vollständigen Schulden von der Einbeziehung der Rente ab, oder werden die erforderlichen Voraussetzungen für die Rentenzahlungen nicht erfüllt, so werden die getätigten Zahlungen für die Verschuldung ohne Zinsen an den Antragsteller von der Anstalt für soziale Sicherheit als türkische Lira zurückgezahlt.


Ist der Aufenthaltsort entscheidend für den Erhalt der türkischen Rente?

Für die Auszahlung der monatlichen Rente wird neben bestimmten Anforderungen auch die „endgültige Rückkehr in die Türkei“ verlangt. „Die endgültige Rückkehr in die Heimat“ bedeutet nicht die tatsächliche Rückkehr in die Türkei sondern vielmehr, dass bei Antragstellung auf Rentenzahlung, keine Beschäftigung vorliegen darf und kein Erhalt von sozialen Leistungen oder Sozialhilfe aufgrund des Wohnsitzes bzw. Aufenthaltes und Arbeitslosengeld aus Deutschland vorliegen darf. Ansonsten wird ab dem Zeitpunkt, an dem diese Leistungen empfangen wurden die Rentenleistung aus der Türkei rückwirkend zurückverlangt.


Invalidenrente in Deutschland und Rente in der Türkei möglich?

Viele türkische Staatsbürger, die in Deutschland leben, denken leider fälschlicherweise, dass sie aufgrund ihres Anspruches einer Invalidenrente in Deutschland ebenfalls in der Türkei die Rente durch Einmalzahlung beanspruchen können. Da beide Länder ihre eigenen Rechtsvorschriften anwenden, können diejenigen die in Deutschland dies Invalidenrente beziehen, diese nicht automatisch auch in der Türkei beziehen. Hierzu müssen die entsprechenden Bedingungen gemäß den türkischen Rechtsvorschriften vorliegen. Über den Antrag wird von der Anstalt für soziale Sicherheit und der hierfür zuständigen Kommission gemäß den türkischen Rechtsvorschriften für jeden Einzelfall gesondert entschieden. 



Rente in der Türkei durch Einmalzahlung: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,33 von 5 Punkten, basierend auf 360 abgegebenen Stimmen.

Loading...

By |19. März 2016|Allgemein|