Rechtsbeistand im Unternehmenssteuerrecht

Ihr Rechtsanwalt für Steuerrecht

Rechtsbeistand im Unternehmenssteuerrecht

Ihr Rechtsanwalt für Steuerrecht

Ob Umsatz-, Gewerbe-, Körperschafts-, Einkommens- oder Kapitalertragsteuer – bei der Führung eines Unternehmens gilt es eine schier unüberschaubare Menge an steuerrechtlichen Regelungen zu beachten. Oft hängt die Anwendbarkeit einer bestimmten Steuer von einer Vielzahl von Faktoren ab, beispielsweise von der Art des Unternehmens und der Frage, ob Ihr Unternehmen in bestimmten Bereichen Steuerbefreiungen in Anspruch nehmen kann. Unrichtige oder unvollständige Angaben in der Steuererklärung können jedoch zu steuerstrafrechtlichen Ermittlungen führen. Eine Situation, die für die Betroffenen in der Regel eine emotionale Belastung und eine erhebliche juristische Herausforderung darstellt.

Um solchen Problemen vorzubeugen und den Überblick über die sich stetig ändernden Steuergesetze zu behalten, ist es daher äußerst ratsam, kontinuierlich mit einem Anwalt für Unternehmenssteuerrecht zusammenzuarbeiten, der individuelle Lösungen für die Ziele und Bedürfnisse Ihres Unternehmens erarbeitet.

Als Full-Service-Kanzlei bieten wir umfassenden Service im deutschen Steuerrecht an. Mit ausgezeichneter Expertise und langjähriger Erfahrung steht unser Rechtsteam bereit, um Sie umfassend zu beraten und zu verteidigen. Unsere Anwälte halten Sie stets am Laufenden bezüglich der aktuellen Steuergesetze. Sollten Sie mit dem Verdacht der Steuerhinterziehung konfrontiert worden sein, so stellen wir sicher, dass Sie während des Ermittlungsverfahrens Ihre Position stärken und dass Ihre Rechte als Beschuldigter dabei stets gewahrt bleiben. Wir setzen uns für Sie ein!

You are here: Home » Rechtsanwalt für Steuerrecht » Rechtsanwalt für Unternehmenssteuerrecht

Google Rating | Based on 419 Reviews

Unsere Dienstleistungen

Unternehmenssteuern in Deutschland

Der Körperschaftssteuersatz in Deutschland liegt bei 15%, aber wenn man den Solidaritätszuschlag, die Gewerbesteuer und andere Steuern mit einbezieht, liegt die tatsächliche Steuerbelastung bei etwa 30%. Alle Einkünfte wie Unternehmensgewinne, Kapitalerträge und Investitionen sind steuerpflichtig. Es gibt jedoch gesetzliche Ausnahmeregelungen, mit denen die Steuerlast Ihres Unternehmens verringert werden kann. Wie Sie als ausländisches Unternehmen in Deutschland besteuert werden, hängt davon ab, ob Ihr Unternehmen seinen Hauptsitz in Deutschland hat oder ob es sich um eine Zweigniederlassung handelt. Bei einer Zweigniederlassung werden nur die durch die Geschäftstätigkeit in Deutschland erzielten Gewinne in Deutschland besteuert. Außerdem hat Deutschland zahlreiche Doppelbesteuerungsabkommen mit verschiedenen Ländern geschlossen, um die Doppelbesteuerung von Gewinnen zu verhindern.

Gründung eines Unternehmens in Deutschland

Wenn Sie ein Unternehmen in Deutschland gründen oder ein Unternehmen nach Deutschland expandiert, ist es besonderer Wichtigkeit sich von einem erfahrenen Anwalt für Steuerrecht beraten zu lassen. Die steuerrechtliche Situation hängt von der Gesellschaftsform Ihres Unternehmens ab. Die Gesellschaftsform der GmbH und der AG unterliegt der Körperschaftsteuer, während bei der Personengesellschaft und des Einzelunternehmens die Einkommensteuer Anwendung findet. Bei der Eröffnung Ihres Unternehmens ist es daher wichtig, sich rechtzeitig bei den örtlichen Steuerbehörden anzumelden, um die Körperschaftsteuer und die Mehrwertsteuer ordnungsgemäß abführen zu können.

Als Unternehmer sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass sich die steuerlichen Anforderungen regelmäßig ändern, sodass Sie mit Hilfe eines erfahrenen Anwalts über die aktuelle Steuersituation am Laufenden halten sollten. Wenn Sie mit unserem Team zusammenarbeiten, kann Ihr Unternehmen den Änderungen im Steuerrecht immer einen Schritt voraus sein und seine Vorgehensweise bei Bedarf anpassen, ohne die Steuergesetze zu verletzen.

Für Unternehmen, die nach Deutschland expandieren, kann das deutsche Steuerrechtssystem äußerst komplex erscheinen, was unter Umständen zu Unstimmigkeiten führen kann. Steuerkonflikte können in mehrfacher Hinsicht schädigend sein und sind nicht selten schwer zu lösen. Unsere Anwälte für Steuerrecht vertreten Sie im Fällen von Streitigkeiten mit den Steuerbehörden. Unsere Anwälte bemühen sich, Konflikte zeitsparend und kostengünstig zu lösen. Um dieses Ziel zu erreichen, sind sorgfältige Verhandlungen, Kenntnisse des Rechtsgebiets und Verständnis für Rechtsstreitigkeiten erforderlich.

Die kostengünstigste Art der Streitbeilegung besteht darin, Streitigkeiten von vornherein zu vermeiden. Wenn Sie von Anfang an mit unseren Anwälten für Steuerrecht zusammenarbeiten und sich regelmäßig mit ihnen beraten, können Sie sicher sein, dass Sie sich steuerrechtlich konform verhalten.

Gewerbesteuer für Unternehmen

Die Gewerbesteuer ist eine weitere Anforderung, die Unternehmen in Deutschland beachten müssen. Alle Kapitalgesellschaften und die meisten Geschäftsmodelle sind gewerbesteuerpflichtig. Die Gewerbesteuer wird nicht auf Bundesebene beschlossen, sondern an die lokalen Behörden gezahlt. Daher sind die Kosten für die Gewerbesteuer in den verschiedenen Teilen Deutschlands unterschiedlich hoch. In städtischen Gebieten ist der Gewerbesteuersatz in der Regel höher als in ländlichen Gebieten, aber die Gewerbesteuerkosten variieren von Gemeinde zu Gemeinde. Die Gewerbesteuer kann zwischen 7 % und 20 % des Gewerbeertrags liegen. Daher hat der Ort, an dem Sie Ihr Unternehmen gründen, einen großen Einfluss auf Ihre Steuerangelegenheiten.

Unsere Steuerrechtsteam berät Sie in allen Fragen rund um die Gewerbesteuer. Für Unternehmen, die nach Deutschland expandieren wollen, kann die Entscheidung, wo Sie Ihr Unternehmen ansiedeln, drastische Auswirkungen auf die Steuerangelegenheiten Ihres Unternehmens haben. Unsere Anwälte bieten Ihnen, die in dieser Hinsicht erforderliche Beratung.

Geschäftserweiterung und M&A-Beratung

Die erfolgreiche Führung Ihres Unternehmens kann zu dem Wunsch führen, das Unternehmen zu erweitern. Häufig wird eine solche Expansion durch eine Fusion oder eine Übernahme erreicht. Wenn Sie jedoch Entscheidungen im Bereich von Fusionen und Übernahmen treffen, sollten Sie sich unbedingt mit unseren Anwälten für Unternehmenssteuerrecht in Verbindung setzen. Im Rahmen unserer Due-Diligence-Prüfung analysieren wir die steuerrechtliche Situation, da Fusionen und Übernahmen oft zu Änderungen der Unternehmensstrukturen führen. Diese führen wiederum zu Änderungen bei der Besteuerung des Unternehmens. Die Art und Weise, in der eine Akquisition erfolgt – ob durch Share Deal oder Asset Deal – sowie die Form der Gegenleistung (Bargeld oder Aktien) spielen ebenfalls eine wichtige Rolle für die steuerrechtliche Situation des Unternehmens. Um die richtigen Entscheidungen zu treffen, ist es daher ratsam, wenn Sie die Fakten für Ihre Situation kennen. Eine spezialisierte Analyse und Beratung durch unsere Anwälte für Unternehmenssteuerrecht gibt Ihnen diese Sicherheit und hilft Ihnen bei Ihren Entscheidungen rund um die Expansion Ihres Unternehmens.

Schlun & Eleven: So schützen Sie sich vor Steuerstreitigkeiten

Wenn Unternehmen mit einem Steuerbescheid konfrontiert werden, können sie ihre eigenen Entscheidungen in Frage stellen. Es ist jedoch nicht ungewöhnlich, dass Steuerbescheide falsch sind. Menschliche Fehler und Irrtümer im System kommen vor und können Unternehmen vor juristische Herausforderungen stellen. Steuerbescheide können aber auch angefochten werden. Die Steuerbehörden sind sich durchaus der Tatsache bewusst, dass solche Fehler vorkommen können. Es empfiehlt sich daher, entsprechend darauf zu reagieren. Gerichtsverfahren können vermieden werden. Unsere Anwälte werten Ihre Unterlagen mit besonderer Genauigkeit aus und legen in Absprache mit Ihnen die beste Strategie für den Fall der Anfechtung eines Steuerbescheids fest.

Wenn Ihr Unternehmen befürchtet, wegen eines vermuteten Fehlers in der eigenen Buchhaltung vor Gericht zu müssen, kann die Versuchung groß sein, die Selbstanzeige zu nutzen. Dieser Mechanismus sollte jedoch nur auf Anraten eines Rechtsbeistands genutzt werden. Die Selbstanzeige muss völlig korrekt sein, sie muss rechtzeitig erfolgen und Ihr Unternehmen muss die entsprechenden Steuern unverzüglich zurückzahlen. Andernfalls hat die Selbstanzeige nicht die angestrebte befreiende Wirkung.

Sollte es zu einer gerichtlichen Klärung des Falles kommen, stehen Ihnen unsere Anwälte zur Seite. Die Folgen steuerstrafrechtlicher Sanktionen können empfindlich sein. Von Geld- und Freiheitsstrafen bis hin zum Verlust der Geschäftsführungsbefugnis – es handelt sich nicht um ein Kavaliersdelikt. Daher ist es ratsam, dass sich Ihr Unternehmen während eines solchen Verfahrens von einem Fachmann auf dem Gebiet des deutschen Steuerrechts beraten lässt. Sollte es zu einem Verfahren vor dem Bundesfinanzhof kommen, ist ein professioneller Rechtsvertreter unabdingbar. Unsere Anwälte sorgen für eine ruhige, sachorientierte Vorgehensweise, die für die Lösung von Fällen vor Gericht erforderlich ist.

Schlun & Elseven Rechtsanwälte Logo

Praxisgruppe für Steuerrecht

Praxisgruppe für
Steuerrecht