Anwalt für Ausländerrecht & Aufenthaltsrecht – Aachen, Köln

In Folge der Globalisierung kommt es vermehrt dazu, dass ausländische Staatsangehörige aus Drittländern (außerhalb der Europäischen Union) ein Interesse am kurzfristigen oder langfristigen Aufenthalt in Deutschland haben. Dieses Interesse kann auf eine Vielzahl an Gründen zurückgeführt werden. Beginnend mit Visa für den Besuch eines Angehörigen bis zur Niederlassung mit einer Arbeitsgenehmigung ist die Spannbreite groß. Oftmals ist kompetenter juristischer Beistand durch einen auf Ausländerrecht & Aufenthaltsrecht spezialisierten Rechtsanwalt von großem Nutzen oder gar unverzichtbar.

Rechtsanwalt für Prüfungsrecht in Aachen und Köln

[/fusion_text]
  • Aufenthaltserlaubnis für ausländische Investoren und Existenzgründer
  • Arbeitserlaubnis / Erwerbstätigkeit / Arbeitsverbot
  • Aufenthaltserlaubnis
  • Blaue Karte EU
  • Aufenthaltstitel – Erteilung und Verlängerung
  • Daueraufenthaltserlaubnis – EG
  • Doppelte Staatsangehörigkeit
  • Duldung – Erteilung und Verlängerung
  • Einbürgerung / Einbürgerungstest
[/fusion_text]
  • Familiennachzug – z.B. Ehegatten und Kinder
  • Familienzusammenführung
  • Fiktionsbescheinigung
  • Flüchtlingspass / „blauer“ Pass
  • Freizügigkeitsbescheinigung
  • Niederlassungserlaubnis
  • Selbstständigkeit / selbständige Erwerbstätigkeit
  • Studium in Deutschland
  • Vertretung gegenüber der Ausländerbehörde


Die Kanzlei Schlun & Elseven steht Ihnen in Aachen, Köln und darüber hinaus zur Verfügung und ist Ihr zuverlässiger und kompetenter Partner sowohl im Ausländerrecht als auch Aufenthaltsrecht. Rufen Sie uns ganz einfach unter 0241 4757140 an oder senden Sie uns eine Nachricht per E-Mail an info@se-legal.de oder nutzen Sie unser Onlineformular. Alternativ können Sie auch einen Rückruf anfordern. Gerne erläutern wir Ihnen im Rahmen unserer kostenlosen Ersteinschätzung Ihre Chancen und Möglichkeiten.


Auf Ausländerrecht & Aufenthaltsrecht spezialisierte Anwälte in Aachen und Köln

Damit Sie bei den zuständigen Ausländerbehörden und Botschaften die richtigen Anträge stellen, empfiehlt es sich kompetenten juristischen Rat einzuholen. Dabei sind insbesondere eine Expertise im Bereich der Umsetzung von Gemeinschaftsrecht auf nationaler Ebene und vertiefte Kenntnisse der europäischen Rechtsquellen unumgängliche Voraussetzungen. Gerne unterstützen Sie daher die Experten  der Kanzlei Schlun & Elseven im Bereich Ausländer- und Aufenthaltsrecht, Rechtsanwalt Jürgen Klunker Verwaltungsrichter a.D. (Kanzlei Aachen) und Rechtsanwältin Valerie Tiet (Kanzlei Köln), bei der Beantragung oder Verlängerung von Aufenthaltstiteln, bei Familienzusammenführungen und anderen rechtlichen Problemen mit Bezügen zum Ausländer- und Aufenthaltsrecht. Auch zu allen Fragen bezüglich des neuen Aufenthalttitels „Blaue Karte EU„, helfen Ihnen unsere Experten gerne weiter.


Aufenthaltrecht in Deutschland

In Folge der Globalisierung kommt es vermehrt dazu, dass ausländische Staatsangehörige aus Drittländern (außerhalb der Europäischen Union) ein Interesse am kurzfristigen oder langfristigen Aufenthalt in Deutschland haben. Dieses Interesse kann auf eine Vielzahl an Gründen zurückgeführt werden. Beginnend mit Visa für den Besuch eines Angehörigen bis zur Niederlassung mit einer Arbeitsgenehmigung ist die Spannbreite groß.

Das Aufenthaltsrecht für ausländische Staatsangehörige aus Drittländern ist durch internationale Abkommen, dem Recht der Europäischen Union und nationalem Recht geregelt. Im deutschen Recht gilt insbesondere das Aufenthaltsgesetz und die Aufenthaltsverordnung. Darin sind die Einreise, der Aufenthalt, die Erwerbstätigkeit und die Integrationsförderung geregelt. Im Allgemeinen unterscheidet das Aufenthaltsgesetz fünf verschiedene Aufenthaltstitel

die den ausländischen Staatsangehörigen zum Aufenthalt unter besonderen Voraussetzungen berechtigen.


Aufenthaltserlaubnis für Hochqualifizierte

Unternehmen wachsen und sind global vernetzt. Die Folge ist das gesteigerte Interesse an hervorragend ausgebildetem und auch internationalem Personal. Dies führt dazu, dass hochqualifizierte ausländische Staatsangehörige Arbeitsplätze in Deutschland oder in der EU angeboten bekommen. Doch um dieser Arbeitstätigkeit nachzukommen ist zunächst ein Aufenthaltstitel mit Arbeitsgenehmigung notwendig.

Für Spezialisten aus sogenannten Mangelberufen wie Ärzten, Ingenieuren und IT-Berufe bietet sich hierzu insbesondere die sogenannte „Blue Card“ nach § 19a Aufenthaltsgesetz an. Demnach sollen Hochschulabsolventen in diesen Mangelberufen aus Drittstaaten mit einem Arbeitsplatzangebot und Mindest-Bruttogehalt im Jahr die „Blue Card“ erhalten. Diese berechtigt den Inhaber der „Blue Card“ zum Aufenthalt von bis zu vier Jahren in der EU und hat auch weitreichende Folgen auf eine mögliche dauerhafte Niederlassungserlaubnis oder den Familiennachzug.


Aufenthaltserlaubnis durch Unternehmensgründung

Auch für ausländische Existenzgründer und Selbständige gilt das Aufenthaltsgesetz. Nach den Voraussetzungen des § 21 AufenthG können Existenzgründer außerhalb der EU eine Aufenthaltserlaubnis erlangen. Aufrund unseres umfassenden Leistungsportfolios sind wir in der Lage unseren Mandanten ein Expertenteam von Anwälten zur Seite zu stellen und von der Unternehmensgründung bis hin zur Erlangung der Aufenthaltsgenehmigung zu betreuen.

Rechtsanwalt für Ausländerrecht und Aufenthaltsrecht in Aachen und Köln: Jürgen Klunker

Jürgen Klunker
Rechtsanwalt

Verwaltungsrichter a.D.

Verwaltungsrecht, insbesondere Kommunales Abgabenrecht, Prüfungsrecht, Straßen- und Wegerecht, Ausländerrecht, öffentliches Baurecht

Rechtsanwalt für Ausländerrecht und Aufenthaltsrecht in Aachen und Köln: Valerie Tiet

Valerie Tiet
Rechtsanwältin

Kontakt aufnehmen


Ausländerrecht & Aufenthaltsrecht: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,73 von 5 Punkten, basierend auf 22 abgegebenen Stimmen.

Loading...