Rechtsbeistand bei Gewaltschutzverfahren

Ihr Rechtsanwalt für Familienrecht

Rechtsbeistand bei Gewaltschutzverfahren

Ihr Rechtsanwalt für Familienrecht

Laut einer Auswertung der Innenministerien und Landeskriminalämter wurden im Jahr 2021 fast 161.000 Menschen zu Opfern häuslicher Gewalt, wobei zwei Drittel der Betroffenen Frauen sind. Jedoch geht man davon aus, dass es bei Weitem mehr Opfer gibt, als dokumentiert wird. Denn Opfer eines Gewaltverbrechens zu sein, löst bei vielen Betroffenen Scham und Angst aus.

Um Fällen häuslicher Gewalt vorzubeugen, sieht das deutsche Gesetz eine Reihe zivilrechtlicher Präventionsmaßnahmen vor. Durch die in dem Gewaltschutzgesetz enthaltenen Vorschriften ist es Opfern möglich, sich vor gewalttätigen Übergriffen und Stalking zu schützen.

Um unseren Mandanten in einer solchen Situation eine schnelle und effektive Hilfe zu gewährleisten, bietet die Kanzlei Schlun & Elseven einen gleichermaßen kompetenten wie engagierten Rechtsbeistand an. Unsere Anwälte verfügen über ausgezeichnete Fachkompetenz und das notwendige Einfühlungsvermögen, um diese emotional fordernde Situation für Sie so angenehm wie möglich zu gestalten und umgehend Ihren Schutz zu erwirken.

Sollten Sie eine persönliche Rechtsberatung wünschen oder akute Hilfe benötigen, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren. Wir setzen uns für Sie ein, damit Ihre Rechte und Interessen stets gewahrt bleiben.

You are here: Home » Unsere Services » Rechtsanwalt für Familienrecht » Gewaltschutzverfahren

Google Rating | Based on 419 Reviews

Rechtsbeistand im Familienrecht

Vertretung im Gewaltschutzverfahren
  • Umfassende rechtliche Unterstützung für Opfer von Gewalt
  • Einstweilige Anordnung in Bezug auf Kontakt- und Näherungsverbot
  • Ggfs. Vertretung im Scheidungsverfahren
Opfervertretung im Rahmen eines Strafverfahrens
  • Strafanzeige
  • Vertretung als Nebenkläger/in im Strafverfahren
  • Beweisführung |-sicherung
  • Hinzuziehung von Zeugen und Sachverständigen
  • Schmerzensgeld | Schadensersatzforderungen
Auskunft über
  • Ihre Rechte und Pflichten
  • Handlungsoptionen und Erfolgsaussichten

  • Kosten
Expertise

Häusliche Gewalt: Was versteht man darunter?

Der Begriff „häusliche Gewalt“ umfasst jegliche Gewalttaten, die bei in einem Haushalt lebenden Menschen vorkommen können. Ob nun ein Kind, der Vater, die Mutter oder der Partner zum Opfer wird – leben die Beteiligten zusammen in einer häuslichen Gemeinschaft, spricht man bei Übergriffen körperlicher, sexueller und physischer Art von häuslicher Gewalt. Daher umfasst der Begriff auch Handlungen wie Stalking, Drohungen, Beschimpfungen, Freiheitsberaubung, Telefonterror (vgl. § 1 Abs.1 Satz 3 Nr. 4 GewSchG) und vieles mehr.

Das Gewaltschutzgesetz als Rechtsgrundlage

Das am 01.01.2002 in Kraft getretene Gewaltschutzgesetz (§§ 1-4 GewSchG) stellt eine zivilrechtliche Maßnahme zum Schutz vor Gewalt und Nachstellung dar. Da es sich um eine präventive Maßnahme handelt, reicht für die Eröffnung des Gewaltschutzverfahrens bereits ein Akt angedrohter Gewalt aus (vgl.  § 1 Abs.2 Nr. 1 GewSchG).

Nach erfolgtem Antrag kann das zuständige Gericht verschiedene Anordnungen treffen. Dem Antragsgegner können folgende Handlungen untersagt werden (vgl.  § 1 Abs. 1 Satz 3 Nr. 1 bis 5 GewSchG):

  • Betreten der Wohnung des Antragsstellers,
  • Aufenthalt in einem gewissen Umkreis der Wohnung des Antragsstellers,
  • Aufsuchen eines Ortes, an dem sich der Antragssteller regelmäßig aufhält (z.B. der Arbeitsplatz),
  • Kontaktaufnahme mit dem Antragssteller (persönlich, schriftlich, per Telefon, durch Dritte usw.).

Sollte der Tatbestand des § 1 GewSchG gegeben sein, kann nach § 2 GewSchGzudem die Überlassung der gemeinsamen Wohnung zur alleinigen Nutzung beantragt werden.

Welche Maßnahmen letztendlich ergriffen werden, entscheidet das Gericht anhand des Einzelfalls. Zuständig ist dabei das Familiengericht (§ 111 Nr.6 FamFG). Gerne berät die Kanzlei Schlun & Elseven Sie vor und nach der Einreichung Ihres Antrags. Unsere Anwälte stehen Ihnen während des gesamten Verfahrens zur Seite und unterstützen Sie mit dem nötigen Engagement in Ihrem Anliegen. Nutzen Sie gerne unser Online-Formular und kontaktieren Sie uns noch heute.